Vegane Energiebündel

Kugelige, vegane Energiebündel

Diese kugeligen, veganen Energieballs sind nicht nur lecker und gesund, sondern auch wahre Energiebündel. Die Zubereitung dauert nur 5 Minuten und sie eignen sich hervorragend als sättigender, gesunder Snack. Gerade jetzt in der Fastenzeit kannst du sie ohne Reue genießen- du tust dir damit sogar noch was Gutes! Denn die kugeligen Freunde nicht nur vegan, sondern auch noch zucker- und glutenfrei. Also, worauf wartest du noch- probier die Energiebündel gleich selbst aus!

Für 10 Energiebündel brauchst du:

  • 1/2 Tasse Kokosmehl
  • 1/2 Tasse Saft einer frisch gepressten Orange
  • 1 EL Cashewmus (anderer Nussmus tut´s auch)
  • 3 TL Kokosöl
  • 1 EL Back Kakao (am Besten in Rohkostqualität)
  • 2 EL frische oder tiefgefrorene Beeren
  • 1 TL Matcha zum Bestreuen

Gib den Saft zusammen mit Kokosöl und Cashewmus in einen Topf und lass alles schmelzen. Wenn du das Nussmus nicht wie ich im Kühlschrank aufbewahrst und es weich genug ist, kannst du alle Zutaten auch verwenden, ohne sie zu erwärmen. Dann kannst du einfach alle Zutaten mit der Hand vermengen und zu kugeligen Energiebündeln verarbeiten.

Dekorieren, verpacken, verschenken

Lass deiner Kreativität freien Lauf und dekoriere die Energiebündel. Hierfür kannst du zum Beispiel Matchapulver oder Kakao verwenden. Auch Kokosraspel oder Kakaonibs eignen sich gut für die Dekoration. Jetzt sind die leckeren Kugeln auch schon bereit, vernascht zu werden. Oder mach´s wie ich und verschenke sie an deine Lieben. Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Teile uns deine Meinung, Erfahrungen oder Fragen mit!